Ein Architektenhaus – Hauptsache schön? 

Eine Visualisierung unseres zukünftigen Hauses
Dieses Rendering vom Architekten hat uns begeistert ©ght-plan.at

Bodentiefe Fenster, Lichtbänder und Sichtbetonwände. Sieht alles schick aus. Aber wie sieht es mit dem Wohlbefinden im Architektenhaus aus?

Worum geht es wirklich beim Hausbau?

Man sollte meinen, Fortschritt und Entwicklung erfolge allgemeinen im Interesse des Menschen. Bedürfnisse werden erkannt und Lösungen zur Verbesserung der Situation gesucht. Geht es um das Thema Hausbau, scheint dies jedoch nicht (mehr) der zentrale Aspekt zu sein. Die Hersteller von Fenstern, Böden, Armaturen, uvm. bieten längst allesamt hochqualitative Produkte. Eine Unterscheidung erfolgt oft nur mehr über den Preis und das Design. Den Bauherrinnen und Bauherren scheint dies zu gefallen. Hausbau ist besonders heutzutage eine äußerst teure Angelegenheit. Trotzdem sind die Häuslbauer wählerisch wie nie zu vor.

Ein Screenshot von den Suchergebnissen auf Pinterest
Die Suche nach „Architekt Einfamilienhaus“ oder „Architektur Haus“ auf Pinterest lieferte uns unzählige Beispiele

Der Mensch sollte auch beim Architektenhaus im Mittelpunkt stehen

Entsprechend der oben erwähnten Prämisse, es ginge in erster Linie um den Menschen, sollten die zukünftigen Bewohner eines Hauses im Mittelpunkt stehen. Zur Ausstattung eines guten Architekten gehört neben Kreativität und technischem Wissen daher auch eine Portion Menschenkenntnis. 

Wie berücksichtigt die heutige Architektur die menschlichen Bedürfnisse?

Um einen optimalen Entwurf abliefern zu können, muss der Architekt die zukünftigen Hausbesitzer auch kennen. Dafür reicht natürlich einziger Termin nicht aus. Auch wir haben viele Gespräche mit unserem Architekten geführt. Dabei muss man sich auch nicht immer von Beginn an einig sein. Wohlgemerkt unterscheiden sich auch die Vorstellungen von Bauherrin und Bauherren hin und wieder. In diesen Fällen ist es besonders hilfreich einen Experten um Rat fragen zu können.

Das Rendering zeigt wie unser Architektenhaus aussehen wird.
Der Architekt berücksichtigte beim Einfamilienhaus unsere Wünsche ©ght-plan.at

Unsere Wohn-fühl-Checkliste

Folgende Fragen waren uns im Laufe der gemeinsamen Planung besonders wichtig: 

  • Passt die Raumaufteilung zu mir/uns?
  • Gibt es Rückzugsorte für alle Bewohner?
  • Ist ausreichend Stauraum vorhanden?
  • Kann ich mich in den Räumen selbst entfalten (zB. Hobbys nachgehen?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.